Zurück aus der Sommerpause. Was gibt es Neues?

Hallo zusammen! Ich bin zurück aus meiner Sommerpause und voller Energie. Trotz meines Urlaubs war ich nicht ganz faul hier, im Gegenteil. Was gibt es Neues?

Wie ihr vielleicht schon bemerkt habt, habe ich meine Blogfarben der Jahreszeit angepaßt, die ja schon als herbstlich bezeichnet werden muß.

Abgesehen von ein paar Änderungen bei den Tags/Stichwörtern, habe ich auch eine neue Seite mit Grußkarten angelegt. Anders als die 52 Inspirations Karten, wurden diese Karten mit allen möglichen Produkten gemacht – viele davon mit Cottage Arts Produkten. Auch dort gibt es digitale Geburtstagskarten, Dankeskarten, Weihnachtskarten und sonstige. Die neue Seite mit Grußkarten findet ihr hier. Sie wird laufend ergänzt.

Ich bin kurzzeitig aus meinem Ferien-Loch herausgekrochen und habe an einem Blog Hop von den 30 Days of Lists Mädels teilgenommen.

Es sind ein paar neue Pinterest Boards zu meiner Sammlung dazugekommen. Unter anderem für Umwelt & Recycling, sowie Spiele & Spieleabend. Die komplette Liste findet ihr hier auf der Scrapbooking Kits nach Themen Seite.

In den Ferien habe ich entdeckt, daß ich gerne mehr deutsche Wordart sehen würde. Dieses Feld ist ja noch immer eher unbestellt. Deshalb habe ich ein paar deutschsprachige Freebies erstellt, die ich hier nach und nach posten werde. Ich habe einige Fonts gefunden, die mir dafür gut gefallen und werde im Lauf der Zeit – passend zur Saison und/oder meiner Laune – noch mehr deutschsprachige Freebies anbieten. Auch arbeite ich an einer Übersichtsseite für alle Freebies, die es hier gibt.

Außerdem habe ich viel gescrappt, gehäkelt und gelesen. Ich hatte ich einen tollen Urlaub, in dem wir auch viel unternommen haben.

Was habt ihr in den Ferien gemacht?

Rikki

Blog Hop & Liste: What’s in my bag?

Please see English version below.

Heute erfährt meine Sommerpause eine außerplanmäßige Unterbrechung, denn völlig unerwartet kam ein Blog Hop dazwischen, an dem ich teilnehmen möchte.

Wie ihr vielleicht wißt, habe ich vor ein paar Jahren an 30 Days of Lists teilgenommen, dessen Organisatoren nun einen Blog Hop organisiert haben. Jeder wählt aus einer Reihe von Themen eines aus und erstellt dazu eine Liste – lieben wir nicht alle Listen?

Hier seht ihr zur Erinnerung ein paar Bilder meines Listenalbums von damals.

Listenalbum

Ich habe für heute das Thema “What’s in my bag?” gewählt, umso mehr, als dies für mich erst kürzlich ein persönliches Anliegen war. Bis vor ein paar Wochen habe ich eine Riesentasche mit meinem halben Haushalt mit mir herumgeschleppt. Als ich dann gezwungenermaßen für einen Legoland-Besuch meinen Tascheninhalt abgespeckt hatte, wurde mir bewußt, wie angenehm es ist, mit wenig Ballast umherzulaufen. Wieder daheim, habe ich umgehend eine andere, kleinere Tasche gewählt und ausgemistet (3/4 des Inhaltes habe ich ohnehin nie benutzt, sondern trug ihn nur mit mir herum für den Fall, daß…).

Ein bißchen weiter unten seht und lest ihr (über) meinen Tascheninhalt.

Und hier ist der Link zu Facebook zu allen teilnehmenden Blogs. Schaut sie euch an, ich bin sicher, es sind tolle Sachen dabei.

***

The girls from 30 Days of Lists (you might remember I participated in 2012 which was great fun) are organizing a blog hop I am joining today. We could choose from a list of topics and I picked “What’s in my bag”, all the more so because this very topic was on my mind just recently. Until a few weeks ago I always carried a monster of a bag with me that kept half of my household. When we went to Legoland and I was forced to cut down the contents of my bag I realized how comfortable and easy it is to travel light. Once I was at home again I immediately switched to a smaller bag and sorted the contents out (3/4 of it I had never ever used, but only carried it just in case…).

Now without further ado, here is what’s in my bag.

Here is the link to Facebook to all participating blogs. Have a look and leave some love!

What's in my bag?

Credits: Note it by Sausan Designs; Lost and found by Valorie Wibbens; Lady Tude Wordart by Crafty Button Designs;  Fonts: ThrowMyHandsUpintheAir, Impact, JandaStylishScript

Rikki

Layout: Let nature be in your yard

Während das erste Layout mit Heikes Templates noch vage an Pocket Scrapbooking erinnert, ist bei dieser Seite die Basis nicht mehr als Pocket Template zu erkennen. Nur zwei “Pockets” sind übrig geblieben.

Dies ist wieder für mein Mailandalbum, und die Farben, die ich dafür gewählt habe, sind so ganz anders als meine Üblichen. Sie gefallen mir aber sehr gut im Zusammenhang mit dem Hinterhof.

Let nature be in your yard

Credits: Template: Me and my button; Sunkissed by Tracy Martin; FotoBlendz No. 3 by Anna Aspnes; Film strip photo masks 3 by Jen Maddocks; Skinny Lined Overlays No. 4 by Anna Aspnes; Tissue Textures No. 1 by Anna Aspnes; Stitched by Anna Black No. 1 by Anna Aspnes; 52 inspirations 2014, week 22; Watercolor FotoBlendz 2 by Anna Aspnes; 52 inspirations 2014, week 26 by ; Stitched canvas papers vol. 2 by Crafty Button Designs; ARTBook Through my window by Val C Designs; It’s a wonderful life Oscraps collab; Photo Masks Vol. 5 Autumn by Joanne Brisebois; Still life collection 12×12 Overlays Set 1 by Joanne Brisebois;  Fonts: Ubahn, PetraScriptEF, Typenoksidi

Rikki

Layout: Corners of Bamberg

Heike von Me and My Button hat ein riesiges Set von Templates kreiert, das sie in ihrem Etsy Shop Me and My Button anbietet. Zusammen mit ihren 6×4 Foto Templates hat man damit wirklich alle Eventualitäten für das Pocket Scrapbooking abgedeckt. Freundlicherweise hat sie mir ihre ganze Kollektion zum Ausprobieren überlassen, und hier ist mein erstes Werk damit. Zusätzlich zu einer 12×12 Template habe ich gleich noch eine 6×4 mit dazugenommen. Hübsch, nicht?

Die Templates gibt es hier in Heikes Etsy Shop.

Corners of Bamberg

Credits: Template: 12×12, no. 4 und 6×4, 6sp-4 by Me and My Button; Every little bit – Blue skies by Deena Rutter; FotoBlendz No. 3 by Anna Aspnes; FotoBlendz Overlays 4 by Anna Aspnes; 12×12 Distressed Edge Overlays No. 1 by Anna Aspnes; Abstract Token Months by Anna Aspnes; JazzedUp LoopDaLoop No. 3 by Anna Aspnes; UrbanStitchez No. 5 by Anna Aspnes; For the love of Digiscrapparade collab kit by Jennifer Labre; Spring Sing by Audrey Neal;  Fonts: Angelique ma douce Colombe, Anarchy

Rikki

The Savy Stasher bei Digital Scrapper

The Savy Stasher

Bei Digital Scrapper gibt es ab heute einen neuen Kurs mit dem Namen “The savy stasher”. Für Leute, die das meiste aus einem Kit herausholen wollen. Für Leute, die immer finden, daß es doch wirklich besser gewesen wäre, der Designer hätte das Bändchen links- statt rechtsherum gebogen. Für Leute, die jeden Knopf annähen wollen, statt zu kleben. Leute, die ihre Elemente verändern, Cluster auseinandernehmen und Wordart zerpflücken wollen, sind hier an der richtigen Stelle.

Jen White gibt in vielen kurzen Lektionen Tips, zeigt Tricks und bringt uns auf neue Ideen, was man mit unserem Materialstapel (engl. stash) alles anfangen kann.

Den Kurs The Savy Stasher gibt es ab heute bis 25.07. für $17, danach kostet er $22.

Rikki