52 inspirations bei Oscraps

Im Zuge meines Gewinns des großen Preises der Oscraps Birthday Party habe ich auch ein einjähriges Abo der 52 Inspirations gewonnen. Nina hat ein paar Mal Layouts damit gepostet, z.B. hier und hier, und ich hatte mir damals schon überlegt, mir ein Abo zu holen. Das hat sich ja nun erstmal erledigt, Smiley.

Die 52 Inspirations sind eine Serie von Produkten, die wöchentlich herauskommen. Jede Woche gibt es ein Minikit, eine Template, Elemente o.ä., die als Inspiration dienen sollen. Dazwischen gibt es auch mal Bonusprodukte obendrauf. Die Produkte sind meist von Sue Cummings oder Vicki Stegall und immer sehr schön.

Man kann die 52 Inspirations Produkte auch einzeln kaufen, der Wert für das ganze Jahr ist $125. Das Abo kostet jedoch nur knapp $30. Ein wirklich guter Deal.

Um die ganzen Produkte zu nutzen, habe ich mir mal so vage vorgenommen, jede Woche  ein Karte zu gestalten. Das geht schnell und ich fühle mich gut, weil die Sachen nicht auf meiner Festplatte dahinvegetieren.

Angefangen habe ich mit dieser hier. Das Foto ist das von meinem Simply Spring Post v. 5:

Geburtstagskarte

Credits: 52 inspirations 2014 week 9; 52 inspirations 2014 week 8;  Fonts: LDHipsterChild

Noch ein paar mehr (und die Seite wird hoffentlich noch voller) findet ihr auf meiner Seite 52 Inspirations Karten.

Layout: Sun number 1

Für eine der Geburtstags Challenges bei Oscraps 8 in Numerology sollte man die 8 in der Numerologie irgendwie verwenden. Das war unpassend, denn die 8 ist nicht meine Zahl. Nach etwas Recherche fand ich heraus, meine Sonnenzahl ist die 1 (wenn man dieses Zeug denn glauben möchte). Also ging es eben um die Zahl 1. Die 8 habe ich dann trotzdem noch eingebaut, wenn auch als ±∞.

Die große 1 kommt von Studio 68, deren beide Sets Number Soup und Alphabet Soup ich nur empfehlen kann. Diese beiden Produkte passen für so gut wie jedes Layout, ob auffällig oder im Hintergrund. 

Sun number 1

Credits: Template: Taylormade, Composure (changed); Spring time by Boutique Cute Doll; Number Soup by Studio 68; Fonts: DJB Rikkiscript, Misproject

MSA – Featured Presentation Pass März + April 2014

Bei MSA brachte der März das Winterkit Frozen von Jacque Larsen, das für mich zu spät kam. Woanders hat es sicherlich noch geschneit und eisige Temperaturen waren an der Tagesordnung, aber hier war ich schon auf Frühjahr eingestellt. Mit Winterlayouts bin ich auch durch. Die Figuren sind niedlich, aber passen nicht so zu meinem Stil. Vielleicht werde ich das Kit im nächsten Winter benutzen, mal sehen.

Frozen

Der April war einem Frühlingskit namens Good-bye winter von suzyQscraps gewidmet. Passend zur Jahreszeit, mit einer Vielzahl an Elementen und sage und schreibe fünf (!) Alphas. Ich habe es bereits benutzt und es gefällt mir gut. Ein schönes, frisches Kit.

suzyQscraps hat Anfang April aufgehört zu designen. Dies ist also ihr letztes Kit. Ihre bisherigen Kits gibt es allerdings noch im Archive Attic von Scrapbookgraphics.

Good-bye winter

Anders als bei den Digi Files gilt hier: Der Monat ist entweder gut oder eben nicht. Bei einem Kit pro Monat bin ich enttäuscht oder begeistert. Aber bei einem Preis von $5 im Jahr kann man einen nicht so guten Monat verschmerzen.

Layout: Beautiful Chester

Heute gibt’s keine Schrift zum Sonntag, aber dafür ein Layout für eine Font Challenge.

Für die Font Fete Challenge bei Oscraps sollte man mindestens zwei Fonts verwenden, die eine “8” oder “eight” im Namen tragen – es war ja auch die Feier des achten Geburtstags der Seite. Hier also eine weitere Seite für mein Englandalbum. Die beiden Fonts mit der 8 sind “28 days later” & “Eight One”, die ich im Titel verwendet habe.

Beautiful Chester

Credits: 12 x12 FotoBlendz no. 6 by Anna Aspnes; Butterfly kisses by Vicki Stegall; Expressions of the soul add-on freebie by ValC; Beatrice by Vicki Stegall; Fonts: 28 Days Later, Eight One, Throw My Hands Up in the Air

Osterkörbchen in der Praxis

Nachdem ich ja neulich die Schnittvorlage für das Aldi-Osterkörbchen gepostet habe, mußte ich nun den Worten Taten folgen lassen.

Heute früh habe ich dann also das Osterkörbchen gemacht und war erstmal völlig irritiert, als ich feststellte, daß ich die Schnittvorlage nicht einfach 1:1 übertragen konnte, sondern vergrößern mußte! Schock! Klar, ich hatte mich schon über das Miniaturkörbchen gewundert, aber auf den Gedanken, ich müßte selber etwas mitdenken, kam ich vorher natürlich nicht.

Aber mit der Hilfe meines Sohnes habe ich das Körbchen hinbekommen. Perfekt ist es nicht (man braucht sich bloß die geschweiften Klammern ansehen), aber für meine Ansprüche reicht es. Schließlich bin ich kein Papierbastler.

Osterkörbchen

In der Originalgröße ist es groß genug für eine Handvoll Schokoladeneier und ein kleines Häschen. Unten ist noch ein Tempo drin zum besseren Drapieren. Passt!

Simply spring v. 6

Viel zu früh blühen bei uns jetzt auch die Kirschbäume. Wahrscheinlich fällt das Kirschblütenfest dieses Jahr dann in die Zeit der Kirschernte. Egal: Wann auch immer, Kirschblüten sind einfach wunderbar. Davon gibt es sicher nächste Woche noch ein Bild…Simply Spring

Wer bei der Simply Spring Aktion mitmachen möchte, kann bei Nina hier nachlesen, wie es geht.

Farben zusammenstellen

Goethes FarbkreisVor langer Zeit habe ich schon einmal über Hilfe bei der Farbwahl berichtet. Kürzlich kam ich über ein Tutorial von Digital Scrapper darauf, daß man in Photoshop CC (oder evtl. auch schon in früheren Versionen) Kuler direkt als Extension laden kann. das erleichtert die Farbwahl natürlich, da man nicht mehr auf ein externes Tool oder auf eine Website zurückgreifen muss.

Mittlerweile habe ich einige Layouts gemacht, bei denen ich bewußt Kuler zu Hilfe genommen habe und bin wirklich begeistert. Ich kam dabei auf Farbkombinationen, die ich sonst im Leben nicht verwendet hätte, die mir aber sehr gut gefallen. Alle drei Layouts sind für mein England Album, zwei davon habt ihr schon in diesem Post gesehen.

Hier habe ich als Grundfarbe ein Blau aus dem Wasser genommen, die resultierenden Farben waren dann Grün und Gelb bzw. Gelbgrün.

Conwy Harbour

Credits: ArtPlay Palette Wish, ArtPlay Palette Savor, 12×12 FotoBlendz 5, SparkleDots 1, WarmGlows 2, Heart LoopDaLoop 1, Life Wordart 6, Frame fromArtPlay Palette Radiant, WaterColor Fotoblendz 2, All by Anna Aspnes, Font: Misproject

Hier hätte ich den dunkelblauen Hintergrund ohne Kuler nicht verwendet. Gefällt mir aber sehr gut. Die Grundfarbe war hier ein grün vom Rasen.

Rock my world

Credits: Artsy Layered template 81, Paper, 2 transfers and brad from ArtPlay Palette Routine, 2 transfers from ArtPlayPalette Savor, element: Heart stitching from Urban stitchez hearts 1, 2 frames from Personalized frames 2, Wordart from Children wordart 1, Loop da loop heart layered masks, WarmGlows 2, Tissue textures 1, Textured Overlays 7, Background paper from ArtPlay Palette Socialize, All by Anna Aspnes, Font: DJB A bit of flair

Hier was ganz anderes. Auf diese Farbkombination wäre ich sonst nicht verfallen, aber ich finde sie toll, wenn auch etwas wild.

Shrewsbury Courtyards

Credits: Artsy layered template no. 97 by Anna Aspnes; ArtPlay Palette Routine by Anna Aspnes; Painted Love by Tracy Martin; ParTea collab by Oscraps Designers; Original FotoBlendz No. 12 by Anna Aspnes; UrbanStitchez No. 5 by Anna Aspnes; Redefined No. 8 by Sue Cummings; Fonts: Misproject, Jane Austen

Alle Farbkombinationen sind die Triad-Regel, d.h. die drei Hauptfarben liegen 120° im Kreis auseinander. Ich bin nun leidenschaftlicher Triad-Nutzer, Smiley.