Tag Archives: mixed media

Art Journaling: I must sail – Monthly Muse Juni Woche 4

Das ist mein letztes Layout für die Juni Monthly Muse. Das Gedicht ist aus dem Buch “In praise of Japanese love poems”, in dem ich noch vieles gefunden habe, das ich verwenden möchte.

Das Thema war, ein Alpha zu benutzen, aber in eher unauffälliger Weise.

Monthly Muse June week 4

Credits: M3 March 2017 - Strengthen Family Ties; M3 April 2017 Journey Adventurous Crossroads; Overlays with a twist by Vera Lim; Wind whispers by Lynn Grieveson; M3 January 2017 - Promising Year Resolve ;  Fonts: Kaizoku

Art Journaling: Also facing the sea – Monthly Muse Juni Woche 3

Die dritte Woche der Juni Monthly Muse beschäftigte sich wieder mit der See, aber diesmal mit Textur.

Normalerweise bin ich nicht so der “Foto ist der Hintergrund” Scrapper, aber in diesem Monat gefällt mir das Konzept ganz gut. Die Silhouette ist eigentlich eine gezeichnete Frau von vorne, aber mit dem Papier oben drüber und den abgeschnittenen Füßen (die hätte man sonst vielleicht als verkehrt herum erkannt) kann sie gut als Frau von hinten herhalten.

Für die Blumen, die ich für das Haiku noch gebraucht hätte,  fand ich nichts Passendes, also habe ich sie einfach weggelassen.

Credits: M3 January 2017 - Promising Year Resolve; Adventure blog hop freebie by Lynn Grieveson; Worn page edges no. 1 by Lynn Grieveson; Bee Curious by Lynn Grieveson; By the light of the moon by etc. by Danyale; Brand new day by Lynn Grieveson;  Stock Foto von Mighty deals; Fonts: BibestBlack, Bibestgrunge

Art Journaling: If I would have dyed

Für die Inspiration Challenge im Juni sollte man sich bei den Meistern Inspiration holen. Paul Klee würde sich wahrscheinlich im Grab umdrehen, wüßte er, daß er ge-scraplifted wurde, aber da muß er jetzt durch.

Sein Bild "Scheidung Abends" hat mir so gut gefallen, daß ich es zwar nicht 1:1, aber dennoch ziemlich originalgetreu übernommen habe.

Nachdem ich die Streifen angeordnet habe (Farbverläufe haben es mir echt angetan), wurde sie alle mit einer uralten Aktion von Atomic Cupcake ge-inkt. Ein passendes Gedicht aus dem Manyoshu war schnell gefunden, Baum dazu - fertig. Ich bin ein wenig stolz, daß das Layout in den Gallery Standouts gezeigt wurde. Seine eigenen Werke neben so tollen anderen zu sehen, ist schon eine kleine Genugtuung.

If I would have dyed

Gedicht aus dem Buch Ten Thousand Leaves - Love poems from the Manyoshu.

Credits: M3 January 2016; M3 August 2016; M3 April 2017 Journey Adventurous Crossroads; M3 October 2016; M3 December 2016; M3 May 2017 - Renew Carefree Bliss; M3 January 2017 - Promising Year Resolve; M3 February 2017 - Crazy Love Lavish; M3 September 2016; M3 March 2017 - Strengthen Family Ties;  Inking action by Atomic Cupcake; Fonts: CatalinaTypewriter

Art Journaling: You only live once oder warum schauen Art Dolls immer aus, als würden sie gleich in Tränen ausbrechen

Ich muß mich heute mal über Art Dolls auslassen. Ich bin jetzt ohnehin kein riesiger Fan von ihnen, aber meine Wertschätzung wäre größer, wenn sie ab uns zu mal lachen, grinsen oder wenigstens lächeln würden. Ganz ehrlich, ich sah neulich ein Set mit Art Dolls, die "cheery" sein sollten, aber noch nicht mal die Mundwinkel nach oben verzogen. Muß Art Journaling immer traurig, wütend, deprimierend sein? Warum nicht mal gutgelaunt und glücklich? Ich muß doch als Art Journaler nicht automatisch immer nur Trübsal blasen! Na egal. Bei dieser Art Doll, die mir sonst sehr gut gefiel, habe ich das Lächeln selbst  "hergestellt" indem ich ihren Mund "gewarpt" habe. Getreu dem Motto: Turn that frown upside down!

Der Hintergrund ist mit meiner Art Journaling Basis Template 7 gemacht, die ihr im Set 4 finden könnt. Das Zitat ist wieder von Mae West (wie schon hier).

You only live once

Credits: Giddy by Amy Wolff; Finn & Closet by Rebecca McMeen; Tattered Overlays 03 Holes by Lynne Marie; Storyteller 2017 welcome bag by Just Jaimee;  Fonts: Vandella

Art Journaling: Birds in the clouds–Monthly Muse Juni Woche 2

In der zweiten Juniwoche sollten für die Monthly Muse zum Thema Meer/See Ephemera verwendet werden.


Was sind Ephemera?

Ephemera stammt aus dem Griechischen und setzt sich aus zwei Bestandteilen zusammen, die gemeinsam ausdrücken, dass etwas nicht länger als einen Tag Bestand hat. Gemeint sind Dinge, die für einen einmaligen bzw. kurzen Gebrauch bestimmt sind. Im engeren Sinne sind damit nur Papierprodukte gemeint. Beispiele für Ephemera sind etwa Briefe, Postkarten, Werbung, Eintrittskarten, Poster, Plakate, Aktien, Lesezeichen, Grußkarten und andere Kleindrucksachen.

Eine weitergefasste Definition schließt alle gedruckten, gepressten, gestanzten oder gestempelten Dinge auch aus Materialien wie etwa Pappe, Metall oder Kunststoff mit ein.

Quelle: Wikipedia


Ich habe dafür, wie auch schon in Woche 1, ein Stock Foto verwendet und ein sehr passendes Haiku von Issa. Ephemera sind ja häufig Dinge, die man im Urlaub sammelt. Ich habe noch Reisetagebücher aus meiner Jugendzeit, die nur so von Tickets und Kaufbelegen wimmeln.

Credits: M3 August 2016; M3 April 2017 Journey Adventurous Crossroads; M3 March 2017 - Strengthen Family Ties; Knock out birds by Splendid Fiins; Stock photo from Mighty deals. Fonts: Alegance

Art Journaling: The spring sea rising – Monthly Muse Juni Woche 1

Oh, die Monthly Muse im Juni ist auch wieder so toll – ich bin von dem Konzept echt begeistert. Am Ende des Jahres werde ich mir ein Album mit meinen ganzen Layouts machen, darauf freue ich mich jetzt schon.

Der Monat steht unter dem Zeichen der See, und die erste Woche ging um Vintage Look, sprich auf alt getrimmte Farben etc.

Das Foto ist von Bossfight und sieht normalerweise ganz modern aus, aber im Vintage Stil gefällt es mir auch sehr gut. Mit ein paar zusätzlichen Overlays und Elementen, war es das dann auch schon – viel hat es hier nicht gebraucht.

The spring sea rising

Credits: M3 August 2016; Sprinkles v. 40 by Valorie Wibbens; Stock photo by Bossfight; Fonts: EvelethLight, EvelethCleanRegular

Art Journaling: On the hill near home – Monthly Muse Mai Woche 4

Der Juni ist schon beinahe vorbei, das wird es Zeit, noch das letzte Layout vom Mai zu zeigen. Das Motto hier war “colorful”, und mein Werk wurde tatsächlich sehr farbenfroh!

On the hill near home

Credits: Credits: M3 May 2017 - Renew Carefree Bliss; Fonts: Risoless Script. Das Gedicht ist wieder aus dem Manyoshu.

Und hier ist eine Zusammenfassung meines Monats Mai. Die letzte Woche sticht ein bißchen raus, mit den fröhlichen Farben, aber mir gefällt’s.

Monthly Muse May 2017

Credits für die einzelnen Layouts findet ihr in dem jeweiligen Einzelpost.