Tag Archives: moc

Layout: Am frühen Morgen (MOC)

Dies habe ich für eine Scraplift Challenge während des MOC gemacht. Man sollte ein Layout der Person liften, die genau vor einem gepostet hatte. Ich habe mich dann für dieses Layout von amson entschieden, das mir sehr gut gefiel. 

Teilweise habe ich das Foto in eine Zeichnung verwandelt und dann an den Seiten immer heller gemacht. Der Effekte gefällt mir, aber ganz ehrlich, so viel Arbeit mache ich mir nicht gerne. Nicht, daß es bei mir schnell gehen muß, aber zuviel Fotobearbeitung macht mir einfach keinen Spass. Hier hat sich der Aufwand allerdings gelohnt, wie ich finde. 

Am frühen Morgen

Credits: Self portrait by Sara Gleason; Nothing too serious by Pink Reptile Designs ; Sprinkles v. 40 by Valorie Wibbens; Fonts: Polly, Beautiful_Day
Sketch Action for photo treatment by sevenstyles

Layout: La Limonaia del Castel (MOC)

Während des MOC habe ich viele Layouts für mein Gardasee Album geschafft - ich bin sicher, die Leute bei TLP haben Italien restlos satt, so viele Layouts habe ich gepostet. Dieses hier war von Tag 12, es war eine Template Challenge mit einer Template von Fiddle Dee Dee. Dies sind nicht meine liebsten Templates, weil ich immer erst mal zehn Minuten nur Ebenen löschen muß. Wer gerne Cluster mag, der ist mit Cheryls Templates gut beraten. 

La Limonaia del Castel

Die Fotos sind vom Zitronengarten La Limonaia del Castel in Limone, von dem aus man auch einen tollen Blick über den See hat. Und hier konnte ich auch mal des Zitronenkit von Mommyish verwenden, für das ich bisher keinerlei Verwendung hatte. Der Satz mit den Zitronen ist ja mittlerweile dermaßen abgedroschen, aber was soll's. Hier hat er mal ausnahmsweise gepaßt. 

Credits: Fiddlesticks No. 15 by Fiddle Dee Dee Designs ; Lemonade Stand by Mommyish ; Fringe benefits by Dani B ;  Fonts: DESIGNER, Helena

Layout: Verlassen (MOC)

Für eine Blindscrap Challenge während des MOC habe ich dieses Layout gemacht. 


Was ist ein Blind Scrap? 

Man bekommt Anweisungen "blind", sprich, du hast keine Ahnung vom Endergebnis, sondern folgst einfach den Anweisungen (sie sind nicht so akkurat, daß am Ende alle Layouts gleich aussehen). Es gibt immer Raum für eigene Anpassungen und Entscheidungen. 


Das Gebäude ist das verlassene Golfo Hotel in Maderno-Toscolano. 

Verlassen

Credits: Pause by Sabrina's Creations; Currently by Allison Pennington; This or that by etc. by Danyale; Candid by One little bird; Mess it up vol. 5 by Little Butterfly Wings; Fringe benefits by Dani B ; Fonts: DESIGNER, Anodyne

Layout: Limone im Regen (MOC)

Dieses Layout für mein Gardaseealbum war für Tag 3 des MOC. Es war eine Template Challenge mit einer Template von Sahlin Studio. Hier sieht man die worn page edges von Lynn Grieveson in Aktion, die mir sehr gut gefallen. Sie lassen (teilweise, es kommt auf die edge an, die man benutzt) das darunterliegende Papier gerade so ein bißchen hervorspitzen. 

Limone im Regen

Credits: Template by Sahlin Studio provided for the challenge. TLP collab After the rain; Spring has sprung by Mommyish; Jars and bloom paint by etc. by Danyale; Worn page edges no. 1 by Lynn Grieveson; Fonts: TrendRoughSansOne, TrendRoughSansTwo, CourierNewPS-BoldMT, ashleybrushscript2, DESIGNER

Layout: MOC 22 Vorher – Nachher

Ich hatte schon von meinem Layout berichtet, das ich im Zuge des MOC nochmal machen mußte - sowas macht mir GAR keine Freude. Ich hatte dieses Layout hier schon fertig - und es gefiel mir ausnehmend gut -, als ich feststellte, daß das Kit, das ich hauptsächlich verwendete, nämlich "Made with Love" von Lynne Marie, nicht mehr im Lilypad Shop war. Offenbar ein Tagging-Fehler von mir. Das konnte ich demzufolge so nicht lassen und ich mußte Papiere und Elemente ändern - total blöd!

MOC 22 Dinner time vorher

Die Rumsucherei ging mir gehörig auf die Nerven. Ich wollte die Farben möglichst so lassen, wie sie waren, und die Papiere, die ich letztendlich verwendete habe, waren einfach nicht meine erste Wahl. Auch wenn das dem unbeteiligten Zuschauer gar nicht aufgefallen ist. 

Continue Reading

Layout: (Zu) clean and simple

Für eine der MOC challenges mußte man ein "clean and simple" Layout machen, das nur ein Viertel der Seite belegen durfte. Der Rest sollte KOMPLETT LEER bleiben. Für mich eine völlige Verschwendung von Platz, man durfte noch nicht mal ein paar Farbspritzer oder IRGENDETWAS verwenden. 

Das Resultat ist dann auch entsprechend mager in meinen Augen. Das Foto und das Drumherum gefällt mir sehr gut, aber das hätte man auch alles viel größer machen können. Der Sinn dieser Übung erschloß sich mir nicht, denn es gibt durchaus auch clean and simple Layouts mit mehr belegtem Platz. Dazu muß man sich nur mal die Layouts von Cathy Zielske ansehen, der Frau, die clean and simple erst so richtig bekannt gemacht hat. 

Clean and simple

Egal! Ändern tu ich nix mehr, das bleibt jetzt so und wird abgehakt als lehrreiche Erfahrung. 

Credits: Happy Mail by Amber LaBau; Embrace Life by Little Butterfly Wings; Mess it up v. 4 by Little Butterfly Wings; Sprinkles v. 43 by Valorie Wibbens;  Fonts: ArtfulBeauty, DESIGNER

Der MOC 2017 ist vorbei

Der Januar war ja der Month of Challenges bei The Lilypad. Ich bin völlig geflasht von dem Scrap Marathon! 31 Challenges in 31 Tagen, das ist schon was! Ich war mehr oder weniger immer auf dem Laufenden, eine einzige Challenge habe ich mit etwas Verspätung gemacht, aber nicht aus Zeitmangel, sondern aus absoluter Ratlosigkeit. Alles in allem war der Monat richtig gut. Echte Herausforderungen technikmäßgig gab es nicht, aber einige Layouts waren wirklich nicht ohne, denn Journaling wird groß geschrieben, und ganz ehrlich - ich habe weder einen Buchstaben, der eine besondere Bedeutung für mich hat, noch gibt es Wörter, deren Bedeutung für mich ich auf einer halben Seite auswälzen könnte/wollte. Aber egal - da muß man eben durch, wenn man etwas beenden will. 

Hier ist ein Kontaktabzug aller meiner Layouts. Einige davon zeige ich euch demnächst noch etwas ausführlicher. 

MOC 2017 recap

Letztendlich gefallen mir alle meine Layouts gut bis sehr gut - und es gibt keines, das ich im Nachhinein ändern würde - nein, stimmt nicht. Eines gibt es, und das zeige ich euch demnächst in der Vorher - Nachher Version. Viele Teilnehmer sagten, sie machen einige Layouts NUR für die Challenge und ändern sie dann hinterher - ich kann das verstehen, denn eines der Layouts hätte ich im Leben nicht so gemacht, wie es jetzt ist, aber ändern? Mache ich trotzdem nicht! Einmal fertig, rühre ich das Ding nicht mehr an. So etwas würde mich langweilen. Auch das oben erwähnte "Remake" ist eigentlich VORHER entstanden und ich mußte es dann danach ändern, weil es nicht den Vorgaben entsprach - was habe ich mich geärgert und geflucht! Also, demzufolge: Remakes gibt es bei mir nicht. 

Ich habe ein Format entdeckt, das offenbar sehr beliebt beim Art Journaling ist, und das mir bisher noch nicht begegnet ist. Ich habe meine Liebe für Holzhintergründe (wieder-)entdeckt. Und viele Scrapper "getroffen" deren Werke mir richtig gut gefallen. 

Für mich war der MOC ein voller Erfolg und ich bin ziemlich zufrieden mit mir, daß ich ihn nicht nur heil, sondern auch erfolgreich, überstanden habe.