Tag Archives: schlumpfsonntag

Wochenrückblick & Co.

Mein Wochenrückblick

Gelesen: Immer noch dasselbe.
Getan: Haare abschneiden lassen. Fühlt sich gut an.
Gescrappt: Ein paar Seiten für unser Jahrbuch.
Gegessen: Zur Abwechslung mal wieder leckeres Personalessen.
Getrunken: Wieder Sekt. Diesmal bei einer Abschiedsfeier im Büro.
Gefreut: Daß ich dieses Jahr mit Geschenken und Weihnachtskarten gut in der Zeit liege.
Gekauft: Viele neue Produkte am Black Friday. Einen Teil davon seht ihr morgen.
Gesehen: Unforgiven – ach, das war toll! Und The Searchers mit John Wayne – unmöglich! Was den Kritiker einfällt, die den Film als “masterpiece” loben, kann ich mir nicht vorstellen.
Wer noch mitmachen will, nur zu…

Schlumpfsonntag

Fußball fiel am Samstag aus – da war ich nicht traurig. Stattdessen lungerten wir zuhause herum, bis es zeit war, zum Adventsbasar der Schule zu fahren. Für den hatte ich Schokoladenkuchen gebacken, der so lecker war, daß wir gleich mal etwas davon für uns abgezwackt haben. Blechkuchen in Stücke geschnitten, da fiel das gar nicht auf. Der Adventsbasar war wirklich schön, es gab Spielangebote für die Kinder, Workshops (Loom!) und viel zu Essen und zu Trinken. Plus – einen kleinen Shop für gebastelte Weihnachtsartikel.

Heute dann war wieder Backen angesagt, denn der Schokokuchen  war so lecker, daß die Kinder ihn nochmals wollten. Also gut! Das Wetter war ja ohnehin blöd, da blieben wir eben daheim und verbrachten den Tag in der Küche, auf dem Sofa oder am PC. Nicht ohne vorher ein Adventsfrühstück zu genießen mit French Toast und Porridge. Die erste Kerze brennt. Bald ist es soweit!

Macht mit bei Ninas Schlumpfsonntag!

 

My Jeans

Ich kann nicht klagen, und das trotz Kuchen. Bei der Abschiedsfeier habe ich die Lebkuchen allerdings links liegen gelassen.

Hier ist ein Zitat, das mir klar gemacht habt, daß ich eher der Abstinenzler bin, als der, der in Maßen genießen kann.

Für viele ist gänzliche Enthaltsamkeit leichter als weise Mäßigung.

Mein Ziel - 15 kg
Bisher erreicht - 4 kg

Ninas Fortschritte findet ihr hier bei ihrem my Jeans Post.

Wochenrückblick & Co.

Mein Wochenrückblick
Gelesen: Endlich mit Bel Ami fertig. Jetzt habe ich mir den Wälzer A World of Ice and Fire vorgenommen. Der wird mich wohl über Wasser halten, bis das sechste Buch herauskommt.
Gehäkelt: Nichts. Aber zumindest habe ich meine Häkelbibel angemahnt.
Gescrappt: Nicht so viel. Nach der November Challenge brauch ich eine kleine Pause.
Gegessen: Wieder Brownies, diesmal etwas anders. Aber wieder super lecker. Die Diät könnte ich da aussetzen.
Getrunken: Tee bis zum Abwinken.
Gefreut: Über die Weihnachtsbeleuchtung überall.
Gekauft: Die ersten selbstgestalteten Weihnachtsgeschenke.
Gesehen: Once upon a time in the west – immer wieder toll!
Wer noch mitmachen will, nur zu… Schlumpfsonntag Das Wetter war am Wochenende ja wirklich toll. Erst sah es immer ein bißchen trübe aus, aber dann klarte es auf und die Sonne schien nonstop. Samstag war wieder Fußball angesagt und Browniebacken. Zwar mißlangen sie mir gründlich, aber nicht völlig gebackener Brownieteig hat was, habe ich festgestellt. Sie waren super lecker! Unseren altbewährten Adventskranz haben wir auch dekoriert. Es ist im Grunde nur ein Metallteller mit Haltern für die Kerzen. Geht schnell und einfach. Leider hatte ich doch tatsächlich keine frischen Kerzen mehr, so daß ich auf die Schnelle einige Platzhalter einstecken mußte. Sobald neue Kerzen da sind, kann der 1. Advent kommen. Heute dann habe ich endlich eine langegehegten Plan ausgeführt. Seit dem Sommer will ich schon in die Bärenschlucht. Jedesmal, wenn wir vorbeifuhren, war es dort proppenvoll, denn genau am Eingang liegt ein Campingplatz. Heute war der perfekte Tag dafür. Wetter gut, aber kalt. Keine Camper, keine Touristen, wenig Ausflügler. Zurück ging es dann über Egloffstein und das Trubachtal. Wunderschön!

Default Gallery Type Template

This is the default gallery type template, located in:
D:\Domains\rikkidonovan.com\wwwroot\digitalscrapbookinghilfe\wp-content\plugins\nextgen-gallery\products\photocrati_nextgen\modules\nextgen_gallery_display\templates\index.php.

If you're seeing this, it's because the gallery type you selected has not provided a template of it's own.

Macht mit bei Ninas Schlumpfsonntag! My Jeans Ich bin hochzufrieden. Mit der Kalorienanzahl komme ich mehr oder weniger hin. Zwar genehmige ich mir hin und wieder einen Keks oder sowas, aber nichts ist’s mit ganzen Schokoriegeln oder einer ganzen Packung Butter-Schoko-Kekse. Ein Abnehm- Snack, den ich der “Bild der Frau” entnommen habe, bestehend aus Hüttenkäse, Trockenpflaumen und Zimt, klappt am Nachmittag ganz gut. Alternativ esse ich auch mal eine Scheibe dieses Bio-Kürbiskern-Käse-Knäckebrotes (von Aldi). Es sättigt ganz gut, vor allem, weil man ewig für eine Scheibe braucht, das Zeug ist sehr hart (gute Zähne sind ein Muß).
Mein Ziel - 15 kg
Bisher erreicht - 3.5 kg
Ninas Fortschritte findet ihr hier bei ihrem my Jeans Post.

Wochenrückblick & Co.

Mein Wochenrückblick
Gelesen: Habe angefangen mit “A cabinet of Roman curiosities”
Getan: Kalorien gezählt.
Gescrappt: Nicht so viel, aber ich war trotzdem fleißig
Gegessen: Hello Kitty Kuchen
Getrunken: Rotkäppchen Sekt
Gewesen: Beim Fußball Länderspiel Deutschland – Gibraltar.
Gefreut: Über unsere Hello Kitty Party im Büro – anläßlich Kittys 40. Geburtstag.
Gekauft: Nichts besonderes
Gebacken: Leckere Cheesecake Brownies nach diesem Rezept. Sehr einfach und vorzüglich.
Gesehen: The Good, the bad and the ugly”. Wir sind im Spaghetti-Western-Modus.
Wer noch mitmachen will, nur zu… Schlumpfsonntag Das Wochenende war wieder sehr entspannt. Nachdem am Freitag Abend schon Fußball angesagt war, kam am Samstag Vormittag gleich die Fortsetzung. Länderspiel und Jugendkreisklasse – ich erlebe die ganze Palette. Der Rest des Samstags war dann aber mehr als gemütlich. Ich stelle fest, daß ich das Backen, das ich früher gehasst habe, mittlerweile echt gerne mag. Diesen "Stempel" an einer Mauer habe ich gestern zum ersten Mal bewußt angesehen. "Denken. Handeln. Verändern." Das ist nur allzu wahr. Sonntags war das Wetter nicht so toll, aber wir sind trotzdem ein bißchen nach draußen. Der Reichswald bietet immer neue Wege zum Erkunden. Er ist riesig, und man entdeckt ständig Neues.

Default Gallery Type Template

This is the default gallery type template, located in:
D:\Domains\rikkidonovan.com\wwwroot\digitalscrapbookinghilfe\wp-content\plugins\nextgen-gallery\products\photocrati_nextgen\modules\nextgen_gallery_display\templates\index.php.

If you're seeing this, it's because the gallery type you selected has not provided a template of it's own.

Macht mit bei Ninas Schlumpfsonntag! My Jeans Aufgrund der Hello Kitty Party habe ich ganz schön gesündigt, aber trotzdem bin ich motiviert und zuversichtlich. Meine 1200 Kalorien habe ich mehr oder weniger durchgehalten. Am ein oder anderen Tag war ich drüber, dann wieder knapp drunter. Man kann auch ungezuckerten Tee trinken kann, ohne zu leiden. Nina erzählt in ihrem Post von einer anderen Seite, um den Kalorienbedarf zu errechnen (wenn man abnehmen will), die ich gleich ausprobiert habe. Dort komme ich zwar auf mehr Kalorien, aber ich könnte mir vorstellen, daß ich trotzdem manchmal drüberkomme (ich nehme es nicht akribisch genau), und dann werden aus 1300 statt 1200 plötzlich 1800 statt 1500. Auch nicht gut! Ich bleib bei dem, was ich bisher gemacht habe.
Mein Ziel - 15 kg
Bisher erreicht - 2,5 kg
Ninas Fortschritte findet ihr hier bei ihrem my Jeans Post.

Wochenrückblick & Co.

Mein Wochenrückblick
Gehört: Daß mein Reifenwechsel unerwartet mit einer teuren Reparatur verknüpft werden muss. Freut mich!
Gelesen: Immer noch Bel Ami.
Getan: Eine Sch…Woche erlebt.
Gescrappt: Ein paar Challenge Layouts für ValC.
Gegessen: Kalorienbewußter als sonst
Getrunken: Einen widerlichen Abnehmdrink. Siehe unten.
Geärgert: Über schlechte Nachrichten in der Arbeit.
Gefreut: Über einen gefassten Entschluss, einen langgehegten Traum in Angriff zu nehmen.
Gekauft: Nichts.
Gedacht: Wann ist diese Woche vorbei?
Gesehen: For a few dollars more und Cowboys & Aliens. Ersterer ist einfach super, der Zweite totaler Quatsch. Aber: Daniel Craig ist nicht ohne. Gefällt mir. Ich muß mir mal die James Bond Filme ansehen.
Wer noch mitmachen will, nur zu… Schlumpfsonntag Mein Wochenende war ziemlich gelassen, das habe ich auch gebraucht. Morgens haben wir unser Auto aus der Werkstatt abgeholt, was einem kleinen Ausflug gleichkommt. Nachmittags stand wieder Fußball auf dem Programm. Gott sei Dank, da muß ich nur einmal um’s Eck auf die Wiese zum Zuschauen.

Default Gallery Type Template

This is the default gallery type template, located in:
D:\Domains\rikkidonovan.com\wwwroot\digitalscrapbookinghilfe\wp-content\plugins\nextgen-gallery\products\photocrati_nextgen\modules\nextgen_gallery_display\templates\index.php.

If you're seeing this, it's because the gallery type you selected has not provided a template of it's own.

Sonntags war wieder Besuch bei der Freundin angesagt, deren Einkaufsdienst ich momentan bin. Und jetzt lungern wir einfach herum. Das Wetter ist nicht so toll heute, eine perfekte Entschuldigung, einfach NICHTS zu tun. Macht mit bei Ninas Schlumpfsonntag! My Jeans Nina macht schon seit längerer Zeit Anstrengungen, Gewicht zu verlieren, und bei diesem Abenteurer mache ich jetzt mit. Vor einigen Jahren war ich sehr erfolgreich mit Weight Watchers Online, aber dazu hatte ich jetzt keine Motivation. Einfach und schnell sollte es gehen. Ja, genau! Deshalb habe ich es – nach Herumhören im Bekanntenkreis – mit Yokebe versucht. Kurz und bündig: nach zwei Tagen habe ich aufgegeben. Mein Mann nennt das Zeug “bottled despair” (in Flaschen abgefüllte Verzweiflung) und damit hat er nicht unrecht. Das Zeug ist trinkbar, da gibt es nichts zu mäkeln, aber ich hatte überhaupt nie das Gefühl, satt zu sein. Mein Magen hat zwei Tage lang geknurrt, und ich hatte Kopfweh nonstop. Meine Kollegin findet es super, sie hat keinen Hunger, aber ich habe mir sagen lassen, daß Raucher offenbar, wenn es um Hungergefühl geht, einen Vorteil haben. Wie auch immer, ich brauch’ keine Diät, bei der ich ständig hungrig bin, also kam das Zeug weg. Besagte Kollegin kaufte mir dankenswerterweise die noch übrige Dose ab. Am Mittwoch fing ich dann mit My Fitness Pal an. Ich bin schon lange Mitglied, habe die Seite aber ruhen lassen. Jetzt bin ich wieder voll dabei und trage jeden Tag meine Kalorien ein. My Fitness Pal gibt mir 1200 Kalorien pro Tag vor, und ich bin meist ein bißchen drüber, aber nicht viel. Der Kalorienbedarfsrechner sagt mir, normalerweise beträgt mein Bedarf 2300 Kalorien, da sollte das ja schon klappen. Man wird sehen, wie es läuft. Generell bin ich ein Typ, der solche Online Sachen gut durchzieht, von daher bin ich optimistisch. Ist jemand bei euch auch bei My Fitness Pal? Ich suche noch Freunde (ich armes Ding!). Wer mich finden möchte, mein Name ist dort Ailuah.
Mein Ziel - 15 kg
Bisher erreicht - 1 kg
Ninas Fortschritte findet ihr hier bei ihrem my Jeans Post.

Wochenrückblick & Co.

Mein Wochenrückblick
Gehört: Nicht so oft “Süsses oder Saures” wie gedacht.
Gelesen: Angefangen mit Bel Ami von Guy de Maupassant. Bei Amazon umsonst für Kindle erhältlich. Und mit einem weiteren Cozy von Laura Childs, The Jasmine Moon Murder. Man braucht null Hirn dabei und schläft schnell ein.
Getan: Produkt-Overload bei der Kreativ-Welt erlebt. Meinen Bericht findet ihr hier.
Gescrappt: Nicht viel diese Woche.
Gegessen: Ravioli mit Garnelen und Safranfüllung in einer Artischocken-Zitronensauce.
Getrunken: Zu viel Cola.
Gefreut: Über eine schöne 2-Tages-Auszeit in Frankfurt.
Gekauft: Unmengen an Kinderkleidung. Und natürlich Digiscrap Produkte. Und das niedlichste iPhone Cover für Weihnachten.
Gedacht: Kreative sind offenbar nicht die besten Organisatoren.
Gesehen: Wallace & Gromit: The Curse of the Were-Rabbit. Ich liebe den Film!
Wer noch mitmachen will, nur zu… Schlumpfsonntag Das Wetter war am Wochenende toll, allerdings haben wir es nicht wirklich ausgenutzt. Ich war immer noch völlig fertig von meinem Ausflug nach Frankfurt, und die Kinder waren trübselig, denn die Ferien sind vorbei.

Default Gallery Type Template

This is the default gallery type template, located in:
D:\Domains\rikkidonovan.com\wwwroot\digitalscrapbookinghilfe\wp-content\plugins\nextgen-gallery\products\photocrati_nextgen\modules\nextgen_gallery_display\templates\index.php.

If you're seeing this, it's because the gallery type you selected has not provided a template of it's own.

Die beiden Tage haben wir daheim verbracht. Und bis auf ein paar kurze Fahrten zu Freunden kuschelten wir uns einfach ein. Von daher, zwei richtige Schlumpftage. Kuschel-Footsies, heißer Tee, Pizza vom Italiener, Organisieren von Digiscrap Produkten, gemeinsam Film schauen, Memory spielen, solche Sachen halt. Macht mit bei Ninas Schlumpfsonntag!

Wochenrückblick und Schlumpfsonntag *5*

Da mein Wochenrückblick ja ohnehin immer nur eine knappe Tabelle beinhaltet, habe ich mich nun kurzerhand dazu entschlossen, die beiden Themen “Woche im Überblick” und “Schlumpfsonntagwochenende” zusammenzulegen. Das passt einfach thematisch. In zwei Wochen kommt dann noch eine weitere Kategorie hinzu, nämlich "My Jeans". Mein Wochenrückblick
Gehört: Fanatische Fußballväter, die die Sache vielleicht ein wenig ZU ernst nehmen.
Gelesen: Ich bin jetzt erstmal bei dem Cozy geblieben, The English Breakfast Murder
Getan: Meine iPhone Hülle fertiggemacht. Jetzt kann es mit der Decke weitergehen.
Gescrappt: Mehr #appmashups am Handy ausprobiert. Für Cottage Arts, ValC und unser Jahrbuch am PC gescrappt.
Gegessen: Selbstgebackenen Marmorkuchen
Getrunken: Aldi-Sekt
Gefreut: Über ein Auswärts-Unentschieden. Und über einen völlig vernachlässigten Weihnachtskaktus, der wieder blüht.
Gekauft: Nicht so sehr gekauft, als heruntergeladen: Kostenlose Kindle-Bücher von Guy de Maupassant en masse.
Gedacht: Wow, es ist schweinekalt!
Gesehen: Crossbones & Pastewka – eine tolle Mischung, ich weiß!
Schlumpfsonntag Das Wochenende war wirklich angenehm. Den Samstag Vormittag habe ich auf dem Fußballplatz verbracht. Es war sehr kalt, aber es gab genügend heißen Kaffee. Ging! Nachmittags war ich eine Freundin im Krankenhaus besuchen, und am Abend sahen wir zum x-ten Male “The Fog”. Nicht das Remake, das bescheuert sein soll, sondern das Original. Immer wieder schön!

Default Gallery Type Template

This is the default gallery type template, located in:
D:\Domains\rikkidonovan.com\wwwroot\digitalscrapbookinghilfe\wp-content\plugins\nextgen-gallery\products\photocrati_nextgen\modules\nextgen_gallery_display\templates\index.php.

If you're seeing this, it's because the gallery type you selected has not provided a template of it's own.

Der Sonntag begann mit Popovers, von denen ich zum ersten Mal vor ein paar Tagen gehört habe. Ich habe dieses Popover Rezept von Brot & Meer genommen, und sie klappten wunderbar – selbst mit dem Muffinblech. Sie schmeckten hervorragend, und ich kann sie mir auch gut als herzhaften Mitnehmsnack mit Kräutern und Käse vorstellen. Danach stand Halloweenbasteln auf dem Programm. Abgesehen von einem Bastelset von Aldi hatte ich noch diese super einfache und sehr niedliche Idee für Schraubglasmumien bei One hundred dollars a month gesehen. Genau richtig für mich. Nicht viele Materialien, kein Rumgefummel, in 3 Minuten fertig – perfekt! Corin fand meine nicht dreckig aufregend genug und "verschönerte" seine mit etwas Aquarellfarben. Anschließend ging es in mein Heimatstädtchen, wo ich etwas zu erledigen hatte, und zurück fuhren wir durch die wunderschöne Fränkische Schweiz, die in allen Herbstfarben leuchtet.Und jetzt hau ich mich auf die Couch mit meinem Cozy (siehe oben). Wie war euer Wochenende? Macht mit bei Ninas Schlumpfsonntag!

Schlumpfsonntag *4*

Ich glaube, zukünftig werde ich meinen Post auf das Wochenende ausdehnen, denn der Sonntag alleine gibt zu wenig her. Mit zwei extrem aufgeweckten Jungs sind die Auszeiten tagsüber dünn gesät, und sogar die Abende sind, nachdem die Kinder endlich schlafen, nicht mehr dazu geeignet, viel für mich selbst zu tun, denn kurz danach falle ich selbst ins Bett. Viel ist am Wochenende nicht passiert. Während des Fußballspieles habe ich mir die Gegend angesehen. Ein bißchen habe ich am Balkon weitergemacht, den Bodenbelag gesäubert und aufgerollt und alles etwas geordnet. Anschließend haben alle Anwohner anscheinend das gute Wetter ausgenutzt und Wäsche zum Trocknen aufgehängt. Alle Wäscheständer waren voll.

Default Gallery Type Template

This is the default gallery type template, located in:
D:\Domains\rikkidonovan.com\wwwroot\digitalscrapbookinghilfe\wp-content\plugins\nextgen-gallery\products\photocrati_nextgen\modules\nextgen_gallery_display\templates\index.php.

If you're seeing this, it's because the gallery type you selected has not provided a template of it's own.

  Sonntags habe ich eine Freundin besucht, die zur Zeit auf Krücken herumhumpelt, und ihr einige Sachen vorbeigebracht, bevor wir mit den Jungs zu einem Spaziergang aufgebrochen sind. In der Gegend stehen richtige Nobelhäuser, und insbesondere ein Neubau kann sich sehenlassen. Die Fenster möchte ICH nicht putzen. Das Wochenende war alles andere als aufregend, und das ist gut so.