Tag Archives: Tiffany Tillman

Kostenloser Keeping it real 2 Kurs bei Scrapaneers

Vor ein paar Jahren hatte Scrapaneers den Kurs Keeping it real angeboten (ihn gibt es immer noch hier), über den ich auch kurz berichtete. Nun gibt es den 2. Teil des Kurses kostenlos, Keeping it real 2. Es werden einige interessante Themen behandelt, wie z.B. Nähstiche und Falten von Papier. Ich bin mir sicher, der Kurs ist sehr gut und lehrreich, ich werde ihn mir in den nächsten Wochen ansehen. Zusätzlich zu den Lektionen gibt es auch ein kostenloses Kit von Dawn Inskip, das alleine ist es schon wert, sich einzuschreiben. Ihre Produkte sind originell und einzigartig. Continue Reading

Ein neuer Begriff: Kitted Templates

Was sind kitted Templates? Wieder ein neuer Begriff, der die Sache allerdings ganz gut umschreibt. Er stammt von Tiffany Tillman von Scrapaneers, die Templates so bezeichnet, die mit Papieren und Elementen eines Kits gemacht wurden, aber dennoch, aufgrund der belassenen Ebenen, völlig veränderbar sind. Bisher kannte ich keinen eigenen Namen dafür, aber "kitted Templates" passt genau. Hier ist eine ganz neue kitted Template von Tiffany Tillman als Beispiel. Es gab sie heute als Freebie im Scrapaneers Newsletter. Kitted Template von Tiffany Tillman Wenn die Vorlage schon so gut wie fertig ist, sehe ich keinen Grund dafür noch x Sachen zu ändern, deshalb behalte ich bei solchen Templates fast immer alles bei, was da ist. Ich selbst benutze die kitted Templates von Just Jaime ja für mein diesjähriges Jahrbuch, aber ich ändere an den Dingern (fast) NICHTS. Ich tausche mal eine Journaling Karte aus, entferne oder ersetze mal ein Element, weil es thematisch nicht passt, aber das war es auch schon. Zum Zeitsparen sind kitted Templates sehr nützlich. Man hat das Layout fertig, aber man behält alle Freiheiten. Definitv besser als eine Quickpage. Wenn es aber um das kreative Scrappen geht gehören Kit + Template einfach für mich nicht zusammen. Da will ich machen, was mir gefällt, ohne daß sich schon jemand vor mir den Kopf zerbrochen hat. Wie findet ihr kitted Templates? Mögt ihr sie? Benutzt ihr sie? Oder schränken sie euch zu sehr ein? 

Keeping it real Kurs bei Scrapaneers

Bei Scrapaneers gibt es einen interessanten Online Kurs von Tiffany Tillman namens Keeping it real. Der Kurs kostet normalerweise $16, ist aber kostenlos für Scrapaneers Newsletter Abonnenten.

Keeping it real

Der Kurs geht darüber, wie man den realistischen Papier-Look auch bei digitalen Layouts erzielen kann.

Die Videos beinhalten folgende Themen: Paper tears (zerrissenes Papier), Curling (umgeknicktes Papier), Pinching & Tucking, Kombinieren verschiedener Methoden und als Bonus Videos (evtl. kommen noch mehr dazu) z.B.  Schatten mit mehreren Lichtquellen. Ein besonderes Goodie ist das Kit von Creashens und ein paar Templates von Tiffany Tillman selbst.

Ich habe mir ein paar der Videos angesehen und sie gefallen mir ganz gut. Für Anfänger, die PSE oder Photoshop benutzen, ist der Kurs definitv zu empfehlen.

Wer noch mehr Tips und Tricks von Tiffany Tillman erfahren möchte, sollte sich zu ihrem Blog begeben. Dort gibt es Infos, Videos und mehr.

Rezeptkarten und Kochbücher

Auch Kochrezepte lassen sich mit Hilfe von Digital Scrapbooking verschönern. Das Kochbuch mit eigenen Rezepten wird zum Schmuckstück in der Küche, und möchte jemand ein Rezept von dir, sieht es gleich viel hübscher aus als ein Zettel aus einem Notizbuch... Vorteile:
  • Nie unleserlich
  • Wird die Karte schmutzig, wird sie nochmals ausgedruckt
  • Einfach weiterzugeben
  • Sieh eindrucksvoll aus
  • Man kann sich kreativ austoben und das Produkt hat praktischen Wert
Amerikanische Rezeptkarten für Einsteckalben sind im allgemeinen 6x4 inches, so daß auch viele templates oder vorgefertigte Karten dieses Format haben. Wenn man aber "freestyle" Karten macht für das eigene Kochbuch ohne Maßzwang, gibt es gar nichts zu beachten. 6x4 Templates gibt es z.B. hier bei Shabby Princess. Außerdem verschönere ich gerne Kochbücher. Die Ring-Alben gab es mal in den Billigkisten bei Tedi für 1€. Jetzt sehen sie so aus... Eine günstige und schöne Methode, seine Rezepte zu organisieren und aufzubewahren. Lockbuch Cover Hier zum Start ein paar Digital Scrapbooking Kits zum Thema Kochen. 28.09.2013 Lynne-Marie hat sehr schöne Rezeptkarten inkl. Box herausgebracht, ebenso wie ein Starter Set für ein Rezeptbuch. Zum weiterführen und ergänzen hat sie auch ein Koch/Essen-Kit namens Bon Appétit. Alles ist momentan noch bei One Story Down erhältlich, ab Oktober oder November auch bei The Lilypad. 01.11.13 Tiffany Tillman hat sehr schöne moderne Rezept- und Kochbuch-Templates in ihrem Shop bei Pixels & Company 19.02.2015 Anita hat sehr schöne Templates für ein Rezeptbuch herausgebracht, zusammen mit etwas Wordart.